Home | Architektur | Realisierte Projekte

Sanierung und Erweiterung des Feuerwehrhauses Kaufbeuren

Die Neubauten ergeben zusammen mit dem bestehenden Kopfbau ein Ensemble, das sich um einen geschützten Innenhof lagert. Mit der Gebäudestellung werden die beiden Richtungen der Umgebungsbebauung und der Neugablonzer Straße aufgenommen. Der Schlauchtrocken- und Übungsturm verdeutlicht als Hochpunkt die Nutzung des Ensembles.

Die Alarmparkplätze liegen im östlichen Teil des Grundstücks mit Zufahrt von der Neugablonzer Straße. Die Zugänge erfolgen vom Innenhof und den Parkplätzen aus. Die Einsatzzentrale liegt im Erdgeschoss mit Blick in die Fahrzeughalle sowie auf den Innenhof und die Alarmausfahrt

Die einzelnen Nutzungsbereiche sind deutlich ablesbar, verbinden sich aber durch eine einheitliche Materialität zu einem Ensemble. Die geschlossenen Außenwandflächen mit einer profilierten Metallbekleidung bilden einen spannungsreichen Kontrast zu den großflächigen Verglasungen und Toren. Die Realisierung erfolgte in drei Bauabschnitten.

Sanierung und Erweiterung des Feuerwehrhauses Kaufbeuren, Lageplan
Aussenansicht, Feuerwehrhaus Kaufbeuren
Feuerwehrhaus Kaufbeuren, Turm Fassade
Feuerwehrhaus Kaufbeuren, Eingangsbereich Foyer
Neubau Feuerwehrhaus Kaufbeuren, Treppenansicht
Neubau Feuerwehrhaus Kaufbeuren, Erschliessung
Feuerwehrhalle, Feuerwehr Kaufbeuren
Aussenansicht, Feuerwehrhaus Kaufbeuren
Wettbewerb: 2016, 1. Preis
Bauherr: Stadt Kaufbeuren
Standort: Neugablonzer Straße 10, 87600 Kaufbeuren
Fertigstellung: 2019
Leistungsumfang: 1 – 9
BGF: 3.300 m²
BRI: 15.589 m³
Projektteam: Sebastian Kittelberger, Gregory Leidel, ­Klaus Knittel, Jannik Lambrecht
Auszeichnungen: DAM Preis 2022 Longlist, 
  german-architects 02|2021 Bau der Woche
Sebastian Kittelberger (Dipl.-Ing. Architekt), München

“Eine schöne Herausforderung war der Neubau des Feuerwehrhauses und des Turms für die Stadt Kaufbeuren. Der Neubau Feuerwehrhaus Kaufbeuren besticht durch moderne Architektur, klare Formsprache und Funktionalität. Die unterschiedlichen Gebäudeteile, bestehend aus dem Gerätehaus, der Fahrzeughalle, dem Schlauchturm und dem Kopfbau, werden durch die einheitliche Materialität zu einem harmonischen Architekturensemble zusammengefasst.”

Sebastian Kittelberger (Architekt), München

Seite teilen?

Ähnliche Projekte

Ähnliche Projekte