Home | Architektur | In Planung

Sanierung Windeck-Gymnasium Bühl

Sämtliche Umbau- und Umstrukturierungsarbeiten finden innerhalb des vorhandenen Gebäudevolumens statt. Die Tragkonstruktion mit dem durchgängigen Stützen- und Unterzugsraster bleibt erhalten. Es werden lediglich in Teilbereichen Deckenfelder entfernt beziehungsweise ergänzt. Die zweigeschossige Eingangshalle dient mit ihrer großzügigen Sitzstufenanlage auch als Aula („Forum“). Das Forum verknüpft das Erdgeschoss mit dem Obergeschoss, den Eingangsbereich mit dem Schülercafé.

Das vorhandene Brandschutzkonzept mit der Bildung von Brandabschnitten wird beibehalten und optimiert. Der erste Fluchtweg führt über umlaufende Fluchtbalkone und Außentreppen. Dadurch können die Verkehrsflächen im Inneren auch als Lern- und Aufenthaltsbereiche genutzt werden.

Die umlaufende Vordach-/Fluchtbalkonkonstruktion bildet eine zusätzliche Schicht vor der Gebäudefassade. Damit entsteht die Möglichkeit, unterschiedlich alte Gebäudeteile optisch zu einer Einheit zusammenzubinden.

Sanierung Windeck-Gymnasium Bühl, Lageplan
Sanierung Windeck-Gymnasium Bühl, Foyer
Sanierung Windeck-Gymnasium Bühl, Foyer
Sanierung Windeck-Gymnasium Bühl, Flur
Wettbewerb: 2019, 1. Preis
Bauherr: Stadt Bühl
Standort: Humboldtstraße 3, 77815 Bühl
Fertigstellung: 1. Bauabschnitt voraussichtlich 2024
Leistungsumfang: 1 – 9, Beauftragungsstufe 1, LPH 1 – 2
BGF: 10.800 m²
BRI: 42.000 m³
Projektteam: Joachim Zürn, Christian Hägele, Leon Reinhardt, Quinyun Rao

Seite teilen?